Sonntag, November 05, 2017

WMDEDGT 11/17

Es ist wieder einmal soweit: Tagebuchbloggen im November!
 
Mittlerweile wissen ja alle, wie es läuft, oder? Wir schreiben heute alle auf, was wir den ganzen Tag so machen und abends verlinken wir uns hier und zack: man kann bei den anderen schauen, was da so los war. (Und: WMDEDGT? heisst: "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?" und hat vor über vier Jahren seinen Anfang genommen in einer Tagbuchblog-Woche und seit April 2013 gibt es das jeden Monat am 5.)
 


Allgemeines:
  • Die Linkliste schaltet sich um 18:00h frei.
  • Und, finden Sie es kleinlich oder nicht, das Ganze hat seinen Anfang im Tagebuchbloggen gemacht und ich möchte, dass es auch so bleibt. Ich behalte mir deshalb vor, Links auf Posts, die halt heute geschrieben wurden, aber keine Tagebuchblogsposts sind, von der Liste zu löschen.
  • Ich fand ausserdem die geshuffelte Linkliste letztes Mal sehr nett (es hat sich auch keiner beschwert, auf jeden Fall nicht bei mir oder so, dass ich es mitbekommen hätte), also bleibt das jetzt so.
Ich bin um halb acht aufgewacht (logisch, ich hatte ja den Wecker um 8 gestellt, um noch mit den Hübschen frühstücken zu können, der zu einem Sportseminar wegmusste), so dass es noch für Kaffee und Internet im Bett reichte. Mit Little L., der sehr kuschlig war, das war schön, gestern abend wurde es nämlich beim Pfadiznacht sehr spat und wir sind alle wegen Übermudung etc. noch ordentlich aneinandergeraten, bevor um halb 11 endlich alle Kinder im Bett waren.


Als wir dann bei frischem Hefezopf und Spiegeleiern gemütlich am Frühstückstisch sassen, kam irgendwann auch total verstrubbelt und verschlafen Little Q. dazu (das Kind kann immerhin schon mal ausschlafen. Das hätte ich mir auch nie träumen lassen....).


Danach machte sich der Hübsche auf den Weg, die Kinder räumten das Zimmer staubsaugerfertig auf (am Sonntag wird der Saugroboter durchs ganze Haus geschickt, damit der gröbste Dreck für den Putzfrauentermin schon mal weg ist, ausserdem ist dann automatisch alles aufgeräumt). Ich übernahm heute einen Job des Hübschen, nämlich das wöchentliche Orchideengiessen in der Dusche. Das Ausziehsofa, dessen Bezug ich in Aussicht auf Übernachtungsbesuch gewaschen hatte, war viel einfacher wieder anzuziehen, als ich gedacht hatte.
Als nächstes löste ich die von den Bonuspunkten unseres firmeninternen Rewardsystems erstandenen Mediamarktgutscheine (es ist noch viel komplizierter, als es klingt) für das Weihnachtsgeschenk von uns für uns alle ein, nämlich eine PS4 pro, nachdem unsere betagte PS3, die neben ihrem Job als Spielekonsole als DVD- und Blueray-Player und als Streaming-Ding fungiert und immer öfter Schluckauf hat.
Als der Sauger endlich seine Runden im Kinderzimmer drehte und die jungen Herren von den Pyjamas in echte Kleider gewechselt hatten, durften sie die Sendung mit der Maus streamen, während ich vor lauter "draussen ist es so scheusslich" schlimmen Kuchenjieper bekam. In "Jeannys Lieblingskuchen" (Affiliatelink) lachte mich der Praline-Kuchen sehr an, allerdings reichten unsere Butter- und Walnussvorräte nicht mehr. Aber weil ich Silberzwiebeln und eingelegte Maiskölbchen für unser geplantes Anraclettieren am Abend eh vergessen hatte zu kaufen, musste ich eh noch mal zur Tankstelle. Durch den strömenden Regen....
Auf dem Rückweg traf ich dann schon meine Schwester mit Hund, die sich für heute angekündigt hatte. Im Gepäck hatte sie meinen Essie-Adventskalender (<3) und zwei Taschen voller Bücher, von denen sie glaubt, dass sie sie von mir irgendwann mal ausgeliehen hat. Bei den meisten ist das so, bei manchen sind wir uns uneins und ich kann mich beim besten Wissen nicht daran erinnern, sie jemals gelesen geschweige denn gekauft zu haben (zum Teil noch mit nur DM-Preisen :-))
Schwatzenderweise backen wir Kuchen, trinken Kaffee, Little L. fabriziert stundenlang Wachstaler,




 wir spielen mit den Kindern eine Runde Lego-Harry-Potter (ich muss Slytherin sein, werde aber immerhin zweiter!),


Mario,


 trinken literweise Tee, schwatzen, ich setze den Staubsauger immer mal wieder ein Zimmer weiter.
Irgendwann kommt der Hübsche nach Hause, wir essen Kuchen (sehr, sehr lecker!),


 wir schnippeln Zeug furs Raclette und Salat (und Little L.s Minipizzen), Schultaschen warden gepackt und zack, ist es Abend, der Raclettegrill heiss, der Weisswein kalt und alle hungrig vor lauter Nichtstun (oder vom Sport, so wie der Hübsche).






So, das muss jetzt irgenddwie alles gegessen werden, danach Schwester in die nächste Schulwoche verabschieden, Duschrunde, Klamotten für morgen rauslegen, eine Runde Blacklist für den Hübschen und mich (es hat sich .... ein bisschen totgelaufen, aber es hilft ja nix, Berlin Station und Discovery kommen nur einmal die Woche), und dann ab ins Bett und auf ein Stück von dem Kuchen zum Frühstück freuen! Das war ein sehr, sehr gemütlicher Sonntag!








Kommentare:

Anonym hat gesagt…

��������wie bei uns, wir schenken uns auch die PS4, nachdem die Wiu zu kindisch wurde. Hast du einen Spieletipp dazu??? Lg Lise

Frau Brüllen hat gesagt…

@Lise: höhö, ich spiele doch nicht! (L. wünscht sich "Rayman Legends", das ist vermutlich erst recht kindisch :-). Sonst sind da eher die Jungs die Experten bei uns.