Samstag, Januar 05, 2013

Kurz vor fertig: Skikurs

So, nachdem ich am Abend des ersten Tags mit mir selber hadernd im Bett lag und überlegte, ob ich den Jungs da was aufzwinge, was sie gar nicht sollen, und dann weiterdachte, dass ich eben möchte, dass sie richtig skifahren lernen, damit wir wunderbare gemeinsame Skiferien verbringen können und das doch eine wunderbare Sache ist, naja, da haben die beiden mich am nächsten Tag total überrascht!
Vorbei mit den gummigelenkigen Kindern, die über ihre und fremde Skier stolpern, auf einmal kurvte Little Q. nicht nur chefig den Hang herunter, hatte sich mit dem einen oder anderen Kind aus seinem Kurs so angefreundet, dass auch das Rauflaufen und Anstehen nicht mehr schlimm war, nein, auch das am Vortag noch unlösbar erscheinende "Bergauflaufen auf Skiern auf Schnee" klappte auf einmal! Little L. musste zwar immer noch bei Laune gehalten werden,



 gerade die letze halbe Stunde vor der Pause und vor dem Ende ist anstrengend, aber auch er: Pizza, Pommes, Riese, Zwerg, heute sogar Slalom, wenn auch immer ohne das erste von drei Toren: es klappt!
Die Bedingungen sind zwar nur noch mässig (was will man erwarten bei 3-5 °C (plus)?), aber immerhin hat es heute nicht geregnet. Neblig ist es allerdings immer noch, trotzdem durfte Little Q.s Kurs dann heute nach kurzem Schlepplifttrockentraining "liften" und den richtige Berg runter. (Ich hab gedacht, mir hauts den Schalter raus: zum Lifttraining werden je zwei Kinder von der Skilehrerin am Schleppliftbügel im Laufschritt bergauf gezogen......)

Stolz wie Oskar ist er also "geliftet", sowohl mit einem anderen Kind, als auch mit mir, als auch mit dem Boarder-Papi.



Die Abfahrten an sich haben auch perfekt geklappt, nur einmal gab es ein Missverständnis: der Hübsche, der die Kinderschlange bergab begleitete, meinte zu Little Q., er würde jetzt schon mal vor nach unten fahren und mir Bescheid geben, dass es mit dem Rest noch dauern würde. Little Q. verstand das falsch und verabschiedete sich auf halbe Höhe von seiner Skilehrerin "Mein Papi hat gesagt, ich soll schon mal vorfahren" und bretterte im Kamikazestil hinter dem Hübschen her, der damit natürlich gar nicht rechnete und dementsprechend auch nicht langsam fuhr oder auf einen Anfänger wartete. Hat aber alles geklappt, wir konnten das Missverständnis auch mit der Skilehrerin klären und nach dem Kurs mussten Little Q. und ich dann nochmal zu zweit einfach so runterfahren. Hach. Ich mit meinem grossen Sohn am "liften" und skifahren, hätte ich vor drei Tagen mal nicht gedacht, dass das so schnell gehen würde.
Morgen noch einmal Kurs und danach werden wir unsere Liftkarten leer fahren (Little L. will auch unbedingt mit rauf auf den Berg. Wird schon werden.)
Alles in allem: es hat alles viel besser geklappt als befürchtet und ich freue mich jetzt schon darauf, demnächst dann Winterurlaub im Schnee hier zu etablieren. Hach.
(Ach ja: und Muggenbrunn mit Pendeln jeden Morgen, das hat sich als perfekt herausgestellt. Wir sind immer so gegen halb drei zurück, so dass wir den Rest des Nachmittags gemütlich mit Spielen, Räumen, Lesen, Nähen, Ferien eben versandeln können. Und die Stunde Hinfahrt nutze ich immer, um zu lesen, wenn der Plan mit der Sonnenterrasse schon nicht aufging, und so bin ich also mittlerweile mitten im vierten Band von "Eis und Feuer". Wer war das, der mal nach Lieblingscharakteren gefragt hat? Bei mir wären das 1. Jon Schnee, 2. Arya Stark 3. Tyrion Lennister. Abends sind wir im Serienfieber, ich trau es mich fast nicht sagen, aber seit Weihnachten haben wir die erste Staffel von "The Wire" und von "Homeland" durch. Und sind heiss auf mehr ;-))

Kommentare:

stadtfrau hat gesagt…

homeland muss ich auch unbedingt sehen! the wire ist großartig, kann gar nicht glauben, dass die serie so lange an mir vorbeiging.
wir fangen jetzt mit the walking dead an - mal sehen, wie grauslich das ist.

Frau Wörmchen hat gesagt…

Unsere zwei hatten letztes Jahr ihr erstes Mal auf Brettern und ich ärgere mich ja schon sehr, dass wir das dieses Jahr abgeblasen haben. Vielleicht geht ja spontan noch was :) Hach...

Liebe Grüße
Sandra

das miest hat gesagt…

Klingt alles toll :-). Die Lieblingscharaktere von Eis & Feuer kann ich so unterschreiben. Was ich toll finde, ist, dass er es irgendwann schafft, Jamie Lannister zum Sympathiträger zu drehen, so unglaublich das klingt. Ich harre hier absolut ungeduldig auf den nächsten Band, der noch nicht mal ein Erscheinungsdatum hat...

Andrea hat gesagt…

Super, dass alles so toll geklappt hat. Dann können die nächsten Familieskiferien ja kommen.
Liebe Grüße,
Andrea

IO hat gesagt…

Ich war das - also mit den Lieblingscharakteren.
Jetzt habe ich mal in die Filme rein"gespickelt". Jon Snow ... doch ja .. und wenn Jamie Lannister zum Sympathiträger werden sollte (ich bin ja erst bei Band 3) dann reden wir da auch vielleicht noch mal drüber ;-)

stadtfrau hat gesagt…

@io: ich war bei staffel 1 zuerst total erbost darüber, dass jamie so fesch ist - naja, und dann wurde er in den folgenden büchern zum sympathieträger (tatsächlich) und seitdem passt das ;)

IO hat gesagt…

Ha! Ich weiß jetzt auch vorher ich Jamie kenne! Der kam mir nämlich so bekannt vor - das ist der Hauptdarsteller von Nightwatch, einem meiner Lieblingsfilme.

Mir fehlen aber doch die goldenen Locken ;-)