Mittwoch, April 27, 2011

Telegramm

Erstmal: alles okay.
EKG: okay
Ultraschall (Echokardiogramm klingt noch besser): super (genauso astrein wie im Dezember, d.h. bisher macht ihm das alles nix aus. Da zu gab es Pingu auf Video.
Sotalex-Dosierung: wird (wieder) nach oben geschraubt (um das mit der Krippe hinzukriegen, habe wir auf eine dreimal am Tag-Gabe verzichtet und die Einzeldosen nach oben gedreht)
Zusätzlich gibt es Baby-Aspirin
Little L. wird Thema auf dem demnächst stattfindenden Schweizer Kinderkardiologenkongress (organisiert wird der übrigens von der Au-el-Mama. Die Schweiz ist klein. Nicht dass das was neues wäre)
Da werden dann Optionen diskutiert:



  • behandeln wie bisher und das Flattern akzeptieren (neues Wort gelernt: "EKG-Kosmetik").


  • Gefahr für das in der Broschüre so dramatisch formulierte "unvorhersehbar ausgelöste Kammerflimmern" besteht durch die Betablocker nicht mehr. Aber deswegen ist keine Behandlung keine Option


  • oder doch schon jetzt ablatieren


  • im Notfall doch Cordarone (da sind alle keine grossen Fans von)
Das Exceldiagramm hat die Ärztin übrigens behalten ;-)

Aktuell: Little L. ist an Gesicht und Händen lolliverklebt, am Brustkorb 24h-EKG verklebt mit einem auszufüllenden Protokollbogen in die Krippe zu Mittagessen und -schlaf abgedampft, ich versuche meinen eigenen Puls wieder runterzufahren und bin immer wieder und immer noch der Überzeugung, dass wir eine tolle Ärztin erwischt haben.

PS: die Geschichte mit "Donnerstags nie" ist übrigens einfach falsch.

Kommentare:

von allem etwas hat gesagt…

das klingt doch eigentlich gar nicht so schlecht.
matti hat sieben jahre sotalex bekommen, vorher eine kurze zeit rhytmonorm, das hat allesdings tachykardien zugelassen, darum dann der wechsel.

die ablation folget dann im vergangenem november, wir waren in bremen, für euch vielleicht etwas sehr weit ;o), es war weniger schlimm, als wir, als ich , befürchtet hatten. mittwoch hin, donnerstag früh morgs die ablation, freitag mittag saßen wir um eins wieder im auto.

ich drück euch die daumen, das die höherdosierung nun ruhe reinbringt!
und glückwunsch zur tollen ärtzin! das ist wirklich gold-wert!!!

lieben gruß,
kerstin

Anonym hat gesagt…

Ohje, richtig gut klingt das leider alles nicht.